Kibri Bürohochhaus 8219

Kibri Bürohochhaus 8219Auch hier ging es wieder nach dem Motto: Aus 2 mach 1. Die beiden kibri-Gebäude sind eigentlich gleich hoch. Jedoch sind die oberen 3 Etagen des einen auf das andere Modell gebaut worden. Und so enstand ein auch häufig in der Realität zu findendes „Doppelturm-System“.

Diese Gebäude versucht kibri seit einem Jahr in neuer Auflage als „Hochhaus am Alexanderplatz“ und „Hochhaus am Europaplatz“ mit Innenausstattung an den Mann zu bringen. Allerdings halte ich die 90 € alleine für den großen Turm als zu hoch. Diese alten Modelle kosten je 47 €.

Der große Turm hat eine Höhe von 45 cm, der kleine hat 28 cm. Zum Vergleich wieder ein paar Modellautos und das Vollmer City-Eckhaus 3800.


Die Gebäude von der Seite: Die Schalousinen sind im Original in 70ger Jahre orange, nix was man nicht mit etwas Alluminiumfarbe von Revell korrigiren kann. Die Einfahrt zwischen den beiden Gebäuden soll später mal in eine Tiefgarage münden.

Zu erkennen ist auch, daß mal wieder jemand mit seiner Sprähdose die kahle Wand verschönert hat. Die Graffitis sind von Busch (Artikel-Nr. 6035, ca. 20 Graffitis á 4,75 €.)

Recht schlimm ist auch, was kibri einem an Fensterfolien in den Baukasten legt. Da ich hier nicht alles grau haben wollte, habe ich für die Ladenlokale beide Augen zugedrückt.

Die kibri-Fensterfolie (z.b. rosa Gardinen) habe ich ganz schnell durch hellgraues Papier ersetzt. Dieses lässt sich auch gut von innen beleuchten. Komplizierter ist da schon das Abdunkeln von einzelnen Fenstern. Aber mit der weiter oben bereits beschriebenen Technik des abklebens mit schwarzem Klebeband ist auch das zu schaffen.

Das Balkongeländer und die Antenne würden auch von dem Orange befreit und mit Alluminumfarbe von Revell übergestrichen. Das braune Schieferdach wurde leicht gräulich patiniert (= künstliches altern, siehe Tipps & Tricks), damit es seine glänzende Farbe verlor. Die beiden Modelle aus der Vogelperspektive. Auf dem großen Gebäude ist der Balkon noch nicht ganz fertig, auf dem kleinen sieht man schon ein paar Möbel und Pflanzen.